{HERZNAH} Alessandra & Laila ― Baby- und Stillfotografie in Jena, Apolda, Erfurt und dem Saale-Holzland-Kreis

 

Ich habe meinen Sohn über zweieinhalb Jahre gestillt. Ich fand es praktisch, ich mochte es, ich habe es genossen, auch wenn es oft auch anstrengend war, vor allem nachts. Es passte zu uns, zu unserem Leben und Alltag als Familie. Für uns war es gut so. ― Eine ganze Zeit lang dachte ich, was für uns gut ist, das MUSS auch für andere gut sein. Ich (vor-)verurteilte andere Mütter, die ihre Babys mit der Flasche fütterten. Hielt sie für bequem, egoistisch, unverantwortlich, unreflektiert und überhaupt nicht bedürfnisorientiert.

Ich hatte dann eine Begegnung mit einer sehr liebevollen Mama, die ihren Sohn nur drei Monate stillen konnte, weil sie danach lebensbedrohlich krank wurde und sehr starke Medikamente nehmen musste. Dies ließ mich umdenken: Stillen ist toll, aber es macht eine Mutter nicht zu einer besseren Mutter. Und es macht eine Bindung nicht per se stärker und sicherer. Manchmal gibt es einfach Rahmenbedingungen, die für das Füttern mit der Flasche sprechen. Und das ist okay. ― Liebe hat viele Ausdrucksformen. Stillen ist nur eine davon.

BabyfotografieTrageberatungJenaFamilienfotografieStillenJenaSaaleHolzlandKreisApoldaErfurtWeimar KarolinRögner-1.jpg

Liebe Alessandra, wie wünschst du dir, wie deine Tochter dich als Mutter später einmal in Erinnerung behält?!

Ich möchte, dass meine Tochter zu jeder Zeit weiß, dass ich sie über alles liebe. Egal, ob wir uns sehen oder nicht. Ob wir tausende Kilometer entfernt oder ganz nah bei einander sind. Sie soll an eine unbeschwerte Kindheit zurück denken, Vertrauen zu mir haben, egal, in welchem Alter. Sie wird nicht all meine Entscheidungen gut finden, aber dennoch hoffe ich, dass sie später nicht sagt: „Bei meinen Kindern mache ich alles anders.“

 

Du hast dir ausdrücklich Bilder gewünscht, die zeigen, wie du und deine Tochter stillen. Warum sind dir diese Fotos ganz besonders wichtig und wie spiegeln sie eure Stillbeziehung wider?!

Ich stille meine Tochter seit nunmehr 16 Monaten. Niemals hätte ich gedacht, dass wir es auch nur annähernd so lange schaffen. Ich musste anfangs wirklich die Zähne zusammen beißen, ja, mich überwinden. Und es hat sich gelohnt.

Die Fotos sind eine wundervolle Erinnerung an eine Zeit, die sich von Monat zu Monat zu etwas ganz Tollem entwickelte. Ich wünschte, Laila könnte sich später an diese Momente erinnern, so wie ich es tun werde. Dass sie an die Liebe, Wärme und Geborgenheit zurück denken könnte, die ich ihr geschenkt habe und auch sie mir in diesen Momenten gegeben hat. Stillen ist nicht nur Nahrungsaufnahme, das musste ich auch erst lernen. Mittlerweile stillen wir auch nicht mehr aus Hunger, sondern einfach, weil es uns beiden gut tut, uns etwas Ruhe im Alltag bringt, Trost spendet und es sich dabei einfach ganz wunderbar kuscheln lässt.

 

Was hat dir an unserem Shooting am besten gefallen?!

Schon die Zeit vor dem Shooting empfand ich als sehr angenehm. Ohne dich zu kennen, liebe Karo, habe ich mich bei dir sofort gut aufgehoben gefühlt. Das Shooting wurde, wetterbedingt, recht flexibel und spontan gestaltet. Sowohl vom Zeitpunkt als auch vom Ablauf. Das hat mir gefallen. Es zeigt, wie wichtig dir einzelne Details sind.

Du hast nicht versucht, aus der Situation zum vereinbarten Zeitpunkt das Beste zu machen, sondern hast eben auf den besten Zeitpunkt gewartet! Das Shooting selbst war sehr schön. Wir fühlten uns beide wohl, du bist toll auf Situationen eingegangen und achtest prima auf die Stimmung der kleinen (und natürlich auch großen) Menschen.

SchwangerschaftsfotografieBabyfotografieTrageberatungJenaFamilienfotografieJenaWeimarApoldaSalleHolzlandKreisKarolinRögner_0016.jpg

Meine Bilder berühren dich, wir sprechen dieselbe Sprache und du hast auch Lust auf eine Session mit mir?! Dann melde dich gern über mein Kontaktformular oder direkt via Mail an hallo@karolinroegner.com sowie telefonisch oder per WhatsApp unter 0151 65105246. Ich freue mich auf dich.