{HERZNAH} LISA & LINUS ― BABY- UND FAMILIENFOTOGRAFIE IN JENA, APOLDA, WEIMAR UND DEM SAALE-HOLZLAND-KREIS

 

Lisa ist nicht nur eine unendlich warmherzige und liebevolle Mama zweier Glückskinder mit einem ansteckenden und erfrischenden Lachen, sondern auch Trageberaterin (ausgebildet in der Trageschule Hamburg) bei KUSCHELKIND und Mitbegründerin des TRAGETREFFS JENA. Ich hatte das Vergnügen und die große Ehre, Fotos für ihre Internetpräsenz (und natürlich auch für das private Familienalbum) machen zu dürfen. Im Interview erzählt sie, wie sie zum Tragen gekommen ist und was es so besonders und wertvoll macht.

SchwangerschaftsfotografieStillenTragenMotherhoodPhotographyJenaSaaleHolzlandKreisBabybumpBreastfeedingFamilienfotografie-13.jpg

LIEBE LISA, DU HAST DICH NACH DER GEBURT DEINES ERSTEN SOHNES ZU EINER AUSBILDUNG ZUR TRAGEBERATERIN (BEI DER TRAGESCHULE HAMBURG) ENTSCHIEDEN. WIE BIST DU DAZU GEKOMMEN?!

Nach der Geburt meines ersten Sohnes 2013, welcher in den ersten Monaten seines Lebens sehr mit den neuen Gegebenheiten zu kämpfen hatte, war das Tragetuch für uns als Familie schnell ein nicht mehr wegzudenkender Begleiter. Den Anfang konnte uns meine Hebamme noch ganz gut zeigen. Als das Kerlchen dann immer größer und schwerer wurde, wollte ich unbedingt lernen, ihn im Tuch auf dem Rücken zu tragen ― sicher und bequem für uns beide. Hier war das Wissen der Hebamme dann leider etwas erschöpft, eine Trageberaterin gab es in Jena und Umgebung nirgends und so begann ich selber gemeinsam mit meinem Mann, über der Couch und vor diversen Youtube-Videos Bindeweisen auszuprobieren. Das ganze dauerte ewig und ich dachte wirklich, ich käme niemals ans Ziel. Zum Glück war ich sehr zielstrebig. ;) ...

Als ich dann endlich eine Bindeweise gefunden hatte, die klappte und die richtig bequem war, war das für mich wie eine Offenbarung! Es gab uns gleichzeitig so viele Freiheiten und doch so viel Nähe. Einfach wunderbar! Ich glaube, unmittelbar mit dieser Erfahrung kam zum ersten Mal der Gedanke an eine Ausbildung zur Trageberaterin auf. Weil ich einfach wollte, dass noch viel mehr Eltern dieses Gefühl haben. Dass es in einer jungen, kinderreichen Stadt wie Jena niemanden gibt, der so etwas vermittelt, ging einfach nicht. :) ... Schon kurz darauf meldete ich mich dann auch zur Ausbildung bei der Trageschule Hamburg an.

 

WAS BEDEUTET DAS TRAGEN FÜR DICH (UND DEINE FAMILIE) UND WIE HAT ES EUREN ALLTAG BEREICHERT UND ERLEICHTERT?!

Das Tragen ist einfach eine unglaubliche Bereicherung! Mit zwei Kindern sogar noch viel mehr als mit einem. Wobei wir vor allem die Nähe und Geborgenheit schon damals mit unserem Großen sehr genossen haben. Es gibt dem Baby immer und in jeder Situation und überall einen vertrauten Ort. Mit dem Tragetuch sind wir flexibel, Mittagsschlaf ist auch unterwegs nie ein Problem. Im Urlaub können wir uns viel unnötiges Gepäck sparen und kommen beim Spazieren und Wandern dennoch fast überall hin.

Seit der Geburt unseres zweiten Sohnes weiß ich das Tragen noch einmal mehr zu schätzen. Nachmittags ist nun Familienzeit mit dem großen Bruder. Der Haushalt muss also vorher in Ordnung gebracht werden. Ohne das Tragetuch wäre ich mit meinem nähebedürftigen Baby zu gar nichts gekommen. Und auch unterwegs ― in der Stadt oder auf dem Spielplatz ― habe ich immer zwei Hände für meinen großen Sohn frei. Das ist eine große Erleichterung.

 

WARUM IST ES FÜR (WERDENDE) ELTERN WIRKLICH WERTVOLL, EINE PROFESSIONELLE TRAGEBERATUNG IN ANSPRUCH ZU NEHMEN?!

Seit meiner Ausbildung kann ich sagen, dass es einen immensen Unterschied macht, ob ich mir das Binden eines Tragetuches selbst mit einer Anleitung oder mit professioneller Unterstützung beibringe. Ich möchte das, was uns z.B. die Hebammen nach der Geburt zeigen können, übehaupt nicht abwerten. Es erleichtert vielen Eltern den Alltag bereits extrem. Und dennoch sind es die kleinen Tipps und Tricks und die gezielt eingesetzten Handgriffe, die das Tragen zu einem rundum komfortablen und auch langfristig bequemen und gesunden Erlebnis für den Tragling und den Tragenden machen.

Hinzu kommt, dass nicht jeder sich mit einem Tragetuch anfreunden kann. Viele sind durch die große Menge an Stoff bereits abgeschreckt und haben große Angst, etwas falsch zu machen. Mit einer Trageberaterin an ihrer Seite, schaffen viele Eltern es, diese Sorgen abzulegen. Und auch, wenn sich herausstellt, dass das Tragetuch nicht das Richtige für die Familie ist, kann eine Beratung ungemein weiterhelfen.

Die Zeiten, als Tragehilfen, als Tragehilfen qualitativ noch deutlich hinter einem gut gebundenen Tragetuch zurücklagen, sind lange vorbei. Es gibt mittlerweie eine große Zahl an wunderbaren, ergonomischen Tragesystemen, aus denen die Eltern wählen können. Dabei ist jedes Produkt ein wenig anders, so wie auch jedes Tragepaar seine eigenen Bedürfnisse und Ansprüche an eine Tragehilfe hat. Aus dieser großen Auswahl das passende herauszufiltern, ist für den Laien wirklich eine Herausforderung. Eine Trageberaterin analysiert die Wünsche und zeigt den Eltern, welche Tragehilfen zu Ihnen passen könnten, bietet Gelegenheit, diverse Modelle auszuprobieren und hilft dabei, diese richtig einzustellen.

Auch bei bereits vorhandenen Tragesystemen kann eine Beratung hilfreich sein, denn häufig sind die Eltern noch unsicher in der Handhabung und wissen die oft zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten gar nicht optimal zu nutzen. Ich denke, ich kann guten Gewissens behaupten, dass wirklich jeder mit einem deutlichen Mehrwert an Wissen und Komfort aus einer Trageberatung herausgeht.

 

WENN DU JETZT DIE BILDER VON DIR UND DEINEM SOHN ANSCHAUST: WAS FÜHLST DU?! WIE REFLEKTIEREN SIE EURE GANZ BESONDERE (TRAGE-)BEZIEHUNG?!

Wenn ich deine Bilder von uns ansehe, spüre ich tiefe Dankbarkeit. Dankbarkeit für diese innigen Momente, für all die Liebe und das Wissen um das Bedürfnis unserer Babys nach Nähe und Geborgenheit. Es ist ein wundervolles Gefühl, zu wissen, dass ich meinen Kindern durch das Tragen so viel Sicherheit und Vertrauen schenken kann.

Du hast es geschafft, mit deinen Bildern genau diese Emotionen einzufangen. Betrachte ich die Fotos, erfüllt mich sofort wieder dieses warme, kuschelige Gefühl und ich sitze gedanklich wieder mit meinem fröhlichen Baby auf der wunderschönen Blumenwiese. Es ist, als gäbe es gar keine Kamera zwischen dem Bild und uns. Ich bin wahnsinnig froh, dass ich dich getroffen habe und dich für unsere Tragebilder gewinnen konnte. Ich weiß nicht, wie man es noch besser hätte umsetzen sollen.

SchwangerschaftsfotografieFamilienfotografieBabyfotografieTragenStillenJenaSaaleHolzlandKreisApoldaKarolinRögner

Meine Bilder berühren dich, wir sprechen dieselbe Sprache und du hast auch Lust auf eine Session mit mir?! Dann melde dich gern über mein Kontaktformular oder direkt via Mail an hallo@karolinroegner.com sowie telefonisch oder per WhatsApp unter 0151 65105246. Ich freue mich auf dich.